Litauen Wappen

Kultur in Litauen – Wo Theater und Künste noch zählen

Die kulturelle Entwicklung ist mit Fug und Recht als eines der internationalen Aushängeschilder der noch jungen Republik Litauen zu bezeichnen. Denn: Nicht nur auf Landesebene haben feine Künste, Theater, Literatur etc. einen hohen Stellenwert, sondern auch transnational machen immer mehr litauische Künstler von sich reden.

 

Sicherlich kommen die großen Stars der Szene in der Regel aus anderen Nationen, aber die litauische Kultur befindet sich wie das gesamte Land im Aufbruch, weshalb es im Grunde nur eine Frage der Zeit ist, bis hiesige Künstler – sofern noch nicht geschehen – aus der zweiten Reihe nach vorne treten. Talent, Tatkraft und Wille zur Weiterentwicklung sind in Litauen jedenfalls reichlich vorhanden.

Wie so oft gibt in kulturellen Belangen auch in Litauen die Hauptstadt Vilnius den Takt vor. Die Kapitale strotzt vor kultureller Inspiration. Es gibt eine große Anzahl von Kunstgalerien, Musikbühnen und Theatern. Von modern bis klassisch ist im Repertoir der involvierten Künstler alles enthalten, was sowohl das breite Publikum als auch Liebhaber künstlerischer Nischen begehren. Die historische Altstadt trägt mit ihrem architektonischen Glanz natürlich maßgeblich zum kulturelen Selbstverständnis der Hauptstädter bei.

Es wäre jedoch verfehlt, das kulturelle Leben in Litauen auf die Stadtgrenzen von Vilnius zu minimieren. Im Grunde verfügt jede größere Stadt über ein entsprechendes Angebot an kulturellen Einrichtungen. Vor allem in den Sommermonaten nimmt die litauische Lust an Schauspiel und Gesang im öffentlichen Leben einen übergeordneten Stellenwert ein. – Mit einer nahezu unübersichtlichen Anzahl an kleinen und regionsübergreifend bekannten Festivals.

Inhaltlich bzw. thematisch grenzt sich litauische Kunst nicht selten deutlich von Werken aus anderen Ländern ab, was sicherlich auch mit der geschichtlichen Prägung dieser immer wieder unterjochten und teils hart umkämpften Ostseeregion zu tun hat. Erkennbare multikulturelle Einflüsse, Freiheitsdrang und thematische Toleranz werden von Kennern weltweit geschätzt. Fast scheint es, als könne Litauen nachbetrachtend zumindest in kultureller Hinsicht Nutzen aus seiner nicht immer unproblematischen Historie ziehen.